Sprecher für Digitalisierung

1. Juli 2021

Ansgar Mayr zum Sprecher für Digitalisierung ernannt

Ansgar Mayr, CDU-Abgeordneter für den Wahlkreis Bretten, wurde von seiner Fraktion zum Sprecher für Angelegenheiten der Digitalisierung ernannt.

Das umfangreiche Arbeitsfeld umfasst neben Grundsatz- und Querschnittsfragen die Steuerung der Digitalisierung im Land, die IT-Konsolidierung und IT-Neuausrichtung der Landesverwaltung sowie den Teilbereich der digitalen Infrastruktur und Mobilfunk.

„Baden-Württemberg will bis Ende 2022 die wichtigsten Verwaltungsleistungen für Bürgerinnen und Bürger digital anbieten“, so Mayr. „Um derart vielfältige Verwaltungsleistungen erfolgreich digitalisieren zu können ist ein koordiniertes Vorgehen innerhalb des Landes und eine enge Zusammenarbeit mit den Kommunen wichtig.“

„Die IT-Konsolidierung der öffentlichen Hand ist eine der komplexesten Herausforderungen für die deutsche Verwaltung“, so Mayr weiter. „Infrastrukturen und Anwendungen sollen zusammengeführt und idealerweise auch vereinheitlicht werden. Dadurch werden Kosten gespart, Abläufe vereinfacht sowie beschleunigt und die IT-Qualität erhöht sich insgesamt. Kompliziert ist hier neben der föderalen Gliederung auch das Ressortprinzip – jeder Verwaltungsbereich hat die Hoheit über die eigene Zuständigkeit. Ein gemeinsamer Datenzugriff ist häufig rechtlich bedenklich“. Mayr wird sich in seiner neuen Aufgabe auch mit Angelegenheiten des Datenschutzes befassen.

Die CDU-Mitglieder im Innenausschuss (Ansgar Mayr, Isabell Huber, Christian Gehring, Ulli Hockenberger, Matthias Miller, Thomas Blenke) und die parlamentarische Beraterin der CDU-Fraktion Dr. Corinna Moser(Foto: Marcel Busch)

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.