CDU Kandidaten für den Kreistag 2019

Unsere Heimat. Unsere Werte. Unsere Zukunft.

Feste Ziele. Klarer Kurs.
Starke Kommunen für eine gute Zukunft.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU für den Kreistag

Kommunalpolitik ist zuallererst Sachpolitik. Wir machen Politik für alle Generationen.
Im Landkreis. In den Städten und Gemeinden!

Stark vor Ort!

  • Der Mensch ist das Maß. Politik für alle Generationen.
  • Interkommunale Zusammenarbeit fördern –
  • der Landkreis als Partner starker Städte und Gemeinden.
  • Ehrenamtliches Engagement wird immer wichtiger.

Handlungsspielräume erhalten!

  • Eigenverantwortung stärken. Die kommunale Planungshoheit sichern.
  • Nachhaltige Investitionen mit Blick auf die Folgekosten.
  • Aufgabenübertragung nach dem Prinzip: „Wer bestellt bezahlt“.

Vorfahrt für Bildung!

  • Bildung als wesentliche Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe.
  • Starke berufliche Schulen im Landkreis.
  • Förderschulen sichern. Inklusion ermöglichen.
  • Duale Ausbildung fördern. Fachkräfte sichern.

Infrastruktur weiter entwickeln!

  • Für ein leistungsfähiges Straßennetz im Landkreis.
  • Ausbau der Radwegeverbindungen für den Alltagsverkehr und die Freizeit bzw. den Tourismus.
  • Modernes Glasfasernetz für einen flächendeckenden Breitbandausbau mit schnellem Internetzugang.

Lebensgrundlagen

  • Unterstützung des Projekts „Zeozweifrei“ mit der Umstellung der Energieversorgung auf erneuerbare Energien bis 2050.
  • Klimaschutz im Landkreis vorantreiben.
  • Verantwortungsvolle Gestaltung des Natur- und Umweltschutzes.

ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr)!

  • Weiterentwicklung und Verbesserung von Bus und Bahn im ÖPNV gegenüber dem Individualverkehr.
  • Das Tarifsystem vereinfachen. Das Baden-Württemberg-Ticket auf Zeitkarten ausdehnen. Einführung einer „Schoolcard light“.
  • Vernetzung der Stadtbahn mit den Buslinien optimieren.

Gesundheit und Kliniken!

  • Sicherung der kommunalen Verantwortung für die Kliniken in Bretten und Bruchsal.
  • Weiterer Ausbau der medizinischen Kompetenzen an beiden Standorten.
  • Medizinische Versorgung im Landkreis ausbauen und fördern.

Jugend, Senioren und Soziales!

  • Unterstützung des Ehrenamtes und der Vereine zur Förderung des Zusammenhalts der Gesellschaft.
  • Bedarfsgerechte Angebote für Jugend, Familien und Senioren stärken. Familienzentren unterstützen.
  • Vermeidung von sozialen Doppelstrukturen.
  • Zielgerichtete Freiwilligkeitsleistungen vor Ort verantworten.

Abfallwirtschaft!

  • Erhalt der Wertstoffhöfe und Grünabfallsammelplätze vor Ort. Eigenkompostierung der privaten Haushalte beibehalten.
  • Einführung einer freiwilligen Biotonne mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit.
  • Nutzergerechte und sozial verträgliche Gebührengestaltung beachten. Kundenfreundlichkeit sichern.

Cathrin Wöhrle
33 Jahre, Bürgermeisterin.

Zaisenhausen

Thomas Nowitzki

63 Jahre, Bürgermeister, Kreisrat.

Oberderdingen

Ulrich Hintermayer

53 Jahre, Bürgermeister, Kreisrat.

Kraichtal

Alfred Richter

55 Jahre, Dipl.Verw.-wirt (FH), Stadtrat,

Bürgermeister-Stellvertreter.

Kraichtal


Brigitte Harms-Janssen

56 Jahre, selbstständig, Gemeinderätin,

Bürgermeister-Stellvertreterin.

Oberderdingen

Helmut Schneider

59 Jahre, Versicherungsfachmann BWV, Gemeinderat.

Sulzfeld

Marcel Genc

33 Jahre, Personalreferent, Gemeinderat.

Kürnbach

Michaela Ihle

41 Jahre, Industriekauffrau, Stadträtin.

Kraichtal


Oskar Combe

65 Jahre,

Dipl.Verw.-wirt Polizei (FH), Gemeinderat, Ortsvorsteher.

Oberderdingen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.