Nach der Ankündigung des Landtagsabgeordneten Joachim Kößler, bei der Landtagswahl im März 2021 nicht mehr zu kandidieren, waren die CDU-Mitglieder im Wahlkreis Bretten aufgerufen einen neuen Kandidaten zu nominieren.

Bei der Nominierungsversammlung haben die Mitglieder den 47-jährigen Diplom-Betriebswirt (BA) Ansgar Mayr aus Stutensee mit überzeugenden 96% der Stimmen zum Kandidaten für die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg gewählt.

Bei der Versammlung hat Mayr sein Ziel für die Landtagswahl klar definiert: „Ich werde deutliche Positionen beziehen, auf Menschen zugehen und mich um ihre Anliegen kümmern. Ich trete an, um das Direktmandat in unserem Wahlkreis zu gewinnen“, so Ansgar Mayr bei seiner Vorstellung.

Ansgar Mayr ist seit 1996 Stadtrat in Stutensee und dort seit 15 Jahren erster ehrenamtlicher Stellvertreter der Oberbürgermeisterin, er ist Vorsitzender der CDU Stutensee und gehört dem CDU- Kreisvorstand an. Als erfahrener Zweitkandidat von Joachim Kößler MdL kennt Ansgar Mayr den Wahlkreis bereits sehr gut.

Als neue Zweitkandidatin nominierten die CDU-Mitglieder die 37-jährige Gemeinderätin Elena Nowitzki aus Oberderdingen.

Zum Landtagswahlkreis 30 (Bretten) gehören die folgenden 14 Städte und Gemeinden: Bretten, Dettenheim, Eggenstein-Leopoldshafen, Graben-Neudorf, Gondelsheim, Kraichtal, Kürnbach, Linkenheim-Hochstetten, Oberderdingen, Stutensee, Sulzfeld, Walzbachtal, Weingarten und Zaisenhausen

Wechsel an der Führungsspitze

Am 14. November 2019 fand im FSV-Treff in Bahnbrücken die Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Kraichtal Mitte/Ost statt.

Der Abend stand dabei ganz im Zeichen von Veränderungen, denn der bisher amtierende Ortsverbandsvorsitzende Marco Stoll sowie einige Mitglieder der erweiterten Vorstandschaft kandidierten nicht mehr für eine weitere Amtszeit.

Zum 01. Januar 2017 hatte sich aus sechs kleinen Ortsverbänden der CDU Ortsverband Kraichtal Mitte/Ost gebildet. Marco Stoll blickte anhand einer Bilderschau auf die Aktivitäten in den vergangenen Jahren zurück. So wurde die Tradition der Schwarzbierfeste in Gochsheim und der Kelterfeste in Bahnbrücken wiederbelebt sowie neue Formate wie 1. Mai-Touren und Jahresabschlussfahrten umgesetzt. Das politische Engagement lag im Jahr 2019 vor allem in der Durchführung des Kommunal- und Europawahlkampfes. Berichte auf Facebook oder auf der neugestalten Homepage – www.cdu-kraichtal.de – sowie in den klassischen Printmedien haben die Sichtbarkeit des Ortsverbandes in den letzten Jahren stark erhöht.

Mit Beifall und lobenden Worten von zahlreichen Mitgliedern wurde das Engagement von Marco Stoll hierbei gewürdigt.

Andreas Koller, Kassier des Ortsverbandes, schilderte eine positive Kassenlage. „Wir haben in den letzten Jahren gut gewirtschaftet. Die Hauptausgaben lagen beim Kommunal-wahlkampf“, so Koller. Rechnungsprüfer Hans Hörrle bescheinigte im Anschluss eine vorbildliche Kassenführung.

Nach der Aussprache zu den Berichten beantragte Ulrich Hintermayer die Entlastung der Vorstandschaft, welche einstimmig durch die Mitglieder erfolgte.

Nun standen die Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft an. Als neuer 1. Vorsitzender des Ortsverbandes wurde Alexander Schmid einstimmig von den Mitgliedern gewählt. Alfred Richter wird Ihn als sein Stellvertreter und als Mitgliederbeauftragter unterstützen. Kassier bleibt Andreas Koller, ebenso wurde Marcel Winter als Schriftführer im Amt bestätigt. Komplettiert wird die Vorstandschaft durch 8 Beisitzer. Diese sind: Annerose Bahm, Melo Danze, Berthold Deck, Willi Dehn, Steffen Feigenbutz, Hans Hörrle, Horst Ott und Bernd Sauer. Als Rechnungsprüfer wurden Gerhard Kull und Ottmar Mannherz gewählt.

Der neue Vorstand der CDU Kraichtal Mitte/Ost.

Nach den Neuwahlen folgte ein Einblick in die aktuellen Themen der Stadt Kraichtal. Hier berichtete Bürgermeister Ulrich Hintermayer zum Stand der Gemeinschaftsschule in Münzesheim, zur aktuellen Finanzlage, zur Zusammenführung der Wasserhochbehälter sowie zur diesjährigen zentralen Gedenkfeier am Volkstrauertag in Bahnbrücken.

Letzteres Thema führte zu einer lebhaften Diskussion unter den Mitgliedern. Zeitgleich zur Gedenkfeier auf dem Friedhof findet nämlich auch eine Theateraufführung in der Bahnbrücker Mehrzweckhalle statt. Solche Terminüberschneidungen müssen in der Zukunft besser koordiniert werden, so die Meinung vieler Mitglieder und des CDU-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Alfred Richter.

Am Anschluss wurde über die weiteren Aktivitäten des Ortsverbandes beraten. Der neu gewählte Vorsitzende Alexander Schmid zeigte sich dabei offen für neue Ansätze. Noch vor Weihnachten wird die neue Vorstandschaft hierzu die Arbeit aufnehmen.

Zum Ende der Mitgliederversammlung bedankte sich Marco Stoll bei den Mitgliedern für die letzten Jahre und verabschiedete sich mit den Worten „Guten Tag, Guten Abend und Gute Nacht“.

Bereits zum 21. Mal veranstaltete die CDU am 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), das traditionelle Kelterfest in Kraichtal-Bahnbrücken. Zahlreiche Besucher kamen in die Alte Kelter, um in dieser gemütlichen Atmosphäre einige schöne Stunden zu verbringen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, so wurden Schinkenröllchen mit Kartoffelsalat und Gemüsemaultauschen zum Mittag serviert. Bei Kaffee und Kuchen sowie beim reichhaltigen Angebot an Weinen des Kraichtaler Weingutes Niwenburg konnten die Besucher den Feiertag genießen.

Unter den Gästen waren auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel E. Fischer sowie der Vorsitzende der CDU Stutensee Ansgar Mayr. Hier ergab sich für einige Besucher spontan das Gespräch zu aktuellen Themen der Bundespolitik.

Ortsverbandsvorsitzender Marco Stoll und MdB Axel E. Fischer.

„Das Kelterfest war wieder eine tolle Veranstaltung“, freut sich der Ortsverbandsvorsitzende Marco Stoll und bedankt sich herzlich bei allen Gästen und bei den vielen Helfern vor und hinter den Kulissen. „Die Alte Kelter bietet hierfür den passenden Rahmen. Für den Erhalt werden wir uns weiterhin einsetzen“, ergänzt Alfred Richter vom Orga-Team.

Bei angenehmen Temperaturen fand an Fronleichnam das diesjährige Schwarzbierfest des CDU Ortsverbandes Kraichtal Mitte/Ost statt.

Zahlreiche Besucher kamen wieder in die Gochsheimer Schlossgasse und ließen sich mit Spießbraten, Weißwürsten und leckerem Schwarzbier kulinarisch verwöhnen.

Unter den Gästen waren auch der Landtagsabgeordnete Joachim Kößler sowie der CDU-Vorsitzende aus Stutensee Ansgar Mayr.

In angenehmer Atmosphäre wurde bis zum Abend das Leben gefeiert.

Der Ortsverbandsvorsitzende Marco Stoll, sowie sein Stellvertreter Alexander Schmid waren vom Verlauf der Veranstaltung ebenso begeistert, wie das Organisationsteam um Will Dehn und Ottmar Mannherz.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Besucher, an die fleißigen Helfer vor und hinter den Kulissen für Ihren tatkräftigen Einsatz sowie an den Gesangverein „Konkordia“ Gochsheim für die Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur.

Bei den Gemeinderatswahlen hat die CDU ihre bisherigen 11 Mandate verteidigt. Die erneut antretenden 8 bisherigen Stadträtinnen und Stadträte übertrafen allesamt ihre Stimmergebnisse aus der Wahl im Jahr 2014 deutlich – teilweise um über 1000 Stimmen. Dazu kommen drei weitere junge dynamische Kräfte, die dafür sorgen, dass die CDU mit einem Durchschnittsalter von unter 50 Jahren, die mit Abstand jüngste Fraktion im Gemeinderat der Stadt Kraichtal stellt.

Der Dank geht an alle Kandidatinnen und Kandidaten, die sich auf der Liste der CDU zur Wahl gestellt haben.

Ganz besonders bedanken sich die gewählten Vertreter bei den Wählerinnen und Wählern für die großartige Unterstützung. Die CDU – Fraktion wird sich auch weiterhin für ein liebens- und lebenswertes Kraichtal und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen 9 Stadtteilen einsetzen.

Zur Schlussphase des Kommunal- und Europawahlkampfes war der CDU Ortsverband Kraichtal Mitte/Ost am Samstag, 18. Mai mit einem Infostand bei den Märkten in Münzesheim präsent. Die CDU-Mitglieder und die Gemeinderatskandidaten verteilten Tüten mit Informationsbroschüren zur Gemeinderats-, Kreistags- und Europawahl an die „Einkaufenden“. Als leckere Beigabe waren auch wieder die beliebten Schokoküsse in den Tüten.

Beim Verteilen ergaben sich spontane Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Themen, die Kraichtal aktuell bewegen.

Auch der CDU-Landtagsabgeordnete Joachim Kößler unterstützte tatkräftig die Verteilaktion des Ortsverbandes und informierte dabei zur Europapolitik.

„Für unsere liebens- und lebenswerte Heimat haben wir in den letzten Wochen einen aktiven Wahlkampf in Kraichtal geführt“, blickt der Ortsverbandsvorsitzende Marco Stoll zurück.

„Dafür ein herzliches Dankeschön an alle CDU-Mitglieder und an die Gemeinderatskandidaten für Ihren tatkräftigen Einsatz“, ergänzt der Stadtverbandsvorsitzende Alfred Richter.

Nun haben die Bürgerinnen und Bürger am 26. Mai die Wahl.

Im Kraichtaler Westen sind die örtlichen Gemeinderatskandidaten an prominenten Stellen sichtbar präsent. Der CDU Ortsverband Unteröwisheim, Oberöwisheim und Neuenbürg hat im Rahmen des Kommunalwahlkampfes mehrere originelle Banner in den Ortsteilen aufgestellt.

In Unteröwisheim befindet sich dieser in der Friedrichstraße. Hier werben Christel Hoffmann-Sorn, Volker Feil, Daniel Obermeier, Dr. Johannes Micha Kölbach und Friedrich Fellhauer um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler.

In Oberöwisheim grüßen Michaela Ihle und Thomas Kunz die Autofahrer an der Neuenwegstraße.

In Neuenbürg sind Dominik Zorn und Peter Hubbuch im Stadtteil vertreten. 

Am Samstag, 11. Mai informierte der CDU Ortsverband Kraichtal Mitte/Ost in Gochsheim und Menzingen zur kommenden Kommunal- und Europawahl.
Am frühen Samstagmorgen wurden kleine Tüten mit Werbematerial und Informationsbroschüren zu den Gemeinderats- und Kreistagskandidaten an die „Einkaufenden“ vor der Bäckerei Föckler in Gochsheim verteilt. Ergänzend warb die CDU für die Europawahl und den Europaabgeordneten Daniel Caspary. Als kleine Überraschung waren auch Schokoküsse in den Tüten, die viele als erstes Frühstück dankend entgegen nahmen.

Die Gemeinderatskandidaten Volker Feil (Unteröwisheim), Alfred Richter (Bahnbrücken), Ute Nuber (Gochsheim) und Marco Stoll (Menzingen) am Infostand in Gochsheim.

In Menzingen ging es dann am Vormittag weiter. Vor der Bäckerei Martin wurde der Infostand an prominenter Stelle platziert. Auch hier fanden die Informationsmaterialien sowie die Schokoküsse zahlreiche Abnehmer.

Am Infostand in Menzingen.

„Wir bedanken uns herzlich bei allen interessierten Bürgerinnen und Bürger für die vielen netten Gespräche, die die CDU-Gemeinderatskandidaten in beiden Stadtteilen führen konnten“, freut sich der Ortsverbandsvorsitzende Marco Stoll über die positiven Reaktionen.

Am kommenden Samstag, 18. Mai wird die CDU ab 8:00 Uhr nochmal bei den Märkten in Münzesheim (Eppinger Str. 41) mit einem Infostand präsent sein. Schokoküsse sind dann auch wieder mit dabei.

Am Donnerstag, 09. Mai stellten sich die CDU – Kreistagskandidatinnen und -kandidaten des Wahlkreises XI (Kraichtal, Kürnbach, Oberderdingen, Sulzfeld und Zaisenhausen) im Weingut Kern in Oberderdingen den interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor.

Mit Cathrin Wöhrle (Bürgermeisterin, Zaisenhausen), Thomas Nowitzki (Bürgermeister, Oberderdingen), Ulrich Hintermayer (Bürgermeister, Kraichtal), Alfred Richter (Kraichtal), Brigitte Harms-Janssen (Oberderdingen), Helmut Schneider (Sulzfeld), Marcel Genc (Kürnbach), Michaela Ihle (Kraichtal) sowie Oskar Combe (Grossvillars) hat die CDU eine kompetente und starke Mannschaft aufgestellt.

Die Kreitagskandidatinnen und Kandidaten der CDU bei der Vorstellung in Oberderdingen (auf dem Foto fehlen Michaela Ihle und Oskar Combe).

Die beiden amtierenden Kreisräte Ulrich Hintermayer und Thomas Nowitzki gaben während der Veranstaltung einen interessanten Einblick in die Arbeit des Kreistages. Angesprochen wurden u. a. die Sicherung der kommunalen Verantwortung für die Kreiskliniken, die Vermeidung von sozialen Doppelstrukturen, die Weiterentwicklung und Verbesserung des ÖPNV gegenüber dem Individualverkehr, der Aufbau eines Versorgungsnetzes für Elektromobilität, der Ausbau von Radwegeverbindungen für den Alltagsverkehr (Radschnellwege), die Sicherung der Förderschulen und Stärkung der beruflichen Schulen und die Einführung einer freiwilligen Biotonne unter Erhalt der dezentralen Wertstoffhöfe und der Möglichkeit zur Eigenkompostierung.

Kommunalpolitik ist zuallererst Sachpolitik, die jeden einzelnen im Alltag betrifft.

Bei sonnigem Wetter tourten einige Mitglieder und Freunde des CDU Ortsverbandes Kraichtal Mitte/Ost am 1.Mai durch Kraichtal. Mit dabei waren auch die Gemeinderatskandidaten Ute Nuber, Alexander Schmid und Marco Stoll.
Zuerst ging es zur Maihocketse der Accordeon-Freunde Kraichgau am alten Sportplatz in Gochsheim.
Nach einer ersten Stärkung zog es die Radfahrer dann weiter nach Landshausen zum Maifest von La Pampa. Bei leckerem Essen vom Ochs am Spies und bei unterhaltsamen Gesprächen wurde hier eine kulinarische Mittagspause eingelegt.
Zum Abschluss besuchte die Gruppe dann das Maifest des Fördervereins vom FSV in Bahnbrücken und ließ dort den Nachmittag unterhaltsam ausklingen.

Nächste Seite »
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.